2015-06-12

Alplhaus 4.Klasse

 

Forscher rund um die Alplhütte

 

 

Schulabschluss 4a Klasse VS Barwies – das muss gefeiert werden! Unsere Klassenlehrerin, Frau Cordula Ringer, ließ sich etwas ganz Besonderes einfallen: zwei Naturerlebnistage, gestaltet von natopia, mit Übernachtung in der Alplhütte!

 

Das Warten und Zählen der Tage erschien uns unendlich, doch nun war es soweit: wir marschierten los! Von der Spechthöhle bis zu den heimischen Waldbewohnern, geschützte Pflanzen, typische Baumarten, all dies lernten wir unterwegs kennen. Am Bach suchten wir nach Wasserinsekten und so manche Larve entpuppte sich unter der Lupe als wahres Monster.

 

Wie gespannt waren wir auf unser Nachtquartier in der Hütte! Wir konnten es kaum erwarten, endlich unsere Betten zu beziehen.

 

Das Wetter war traumhaft schön, so saßen wir bis zum letzten Sonnenstrahl auf der Terrasse bei köstlichem Abendessen.

 

Für die Nacht hatten sich unsere natopia-Betreuer etwas Spezielles ausgedacht: ein Nachtabenteuer im Dunkeln! Gegen 22 Uhr versammelten wir uns unter einer großen Fichte und lauschten einer spannenden Geschichte rund um den Bergbau in der Mieminger Kette vor vielen Jahren. Danach gab es eine Mutprobe: ein Kerzenparcours führte durch unwegsames Gelände bis weit zur Schotterreise hinauf. Wir nahmen all unseren Mut zusammen und jeder absolvierte die Strecke ganz alleine im Dunkeln. Was für eine Erlösung, als wir am Ziel angelangt waren und endlich eine Fackel die Nacht erhellte!

 

Zum Frühstück gab es knusprige Semmerl – kann Doris, die Hüttenwirtin denn zaubern?

 

Der zweite Tag war für die Insektenkunde reserviert. Wir bekamen Kescher und Becherlupen als Forscherausrüstung und sammelten unzählige bunte Schmetterlinge und Käfer, die wir anschließend wieder behutsam frei ließen. Sogar ein Prachtexemplar der Grünen Husch-Spinne war darunter – so wurde manch Jäger schnell zum Gejagten!

 

Es waren zwei lustige und zugleich lehrreiche Tage, an die wir noch lange denken werden. Wir haben ein Stück Heimat unter die Lupe genommen und kommen sicher gerne ins Alpl zurück!